Meldung vom 28.08.2019

Unsere Kunden leben besser

Kurztext (272 Zeichen)Plaintext

  • 1,7 Milliarden Euro in den ersten sechs Monaten 2019 an unsere Kunden überwiesen
  • Über drei Millionen Unwetterwarnungen verschickt
  • Eine halbe Million Sachschäden erledigt
  • Konzernergebnis: solides erstes Halbjahr

Pressetext (6762 Zeichen)Plaintext

  • 1,7 Milliarden Euro in den ersten sechs Monaten 2019 an unsere Kunden überwiesen
  • Über drei Millionen Unwetterwarnungen verschickt
  • Eine halbe Million Sachschäden erledigt
  • Konzernergebnis: solides erstes Halbjahr


Zahlen sind die eine Sache, aber „Ergebniszahlen stimmen nur dann, wenn wir unsere Arbeit gut machen und unsere Kunden uns vertrauen“, das wissen UNIQA Mitarbeiter: „Wir arbeiten dafür, dass unsere Kunden besser und länger leben.“

Besser geht es unseren Kunden, wenn sie ein offenes Ohr, schnelle Hilfe, kompetente Unterstützung und rasch das Geld, das ihnen zusteht, von uns bekommen. Mehr als 1,7 Milliarden Euro hat UNIQA heuer in den ersten sechs Monaten für Leistungen an Kunden überwiesen. Da sind Pensionen genauso dabei, wie Gelder für Katastrophenschäden, Autounfälle, Arztrechnungen, Operationen, Wohnungseinbrüche, Hubschrauberbergungen und vieles mehr.

Mit Services das Leben erleichtern

In der Krankenversicherung etwa gibt es den neuen Service „Akut-Versorgt“: Hier bekommen Kunden zu den Abendstunden, an Wochenenden oder Feiertagen, wenn der Hausarzt geschlossen hat, Hilfe für akute Erkrankungen oder Verletzungen. Über 1.000 Kunden haben hier in den ersten sechs Monaten 2019 sofortige Hilfe ohne Wartezeiten erhalten.

Mit der „Lifestyle DNA-Analyse“ können rund 200.000 UNIQA Kunden seit diesem Frühjahr kostenlos ihre Gene testen. Diese auf jede Person individuell zugeschnittene Analyse kann dabei helfen, schlecht verträgliche Nahrungsmittel zu meiden, unterstützt bei der Entgiftung von Schwermetallen, Pestiziden oder Lösungsmitteln und zeigt auf, welche Nährstoffe für den Körper optimal passen.

Ein beliebter Service ist das „medizinische Kompetenzzentrum“: Hier erhalten UNIQA Krankenversicherungskunden persönliche Beratung, Kontakte zu Spezialisten und vor allem einen fundierten ärztlichen Ratschlag. Typische Fragen sind etwas: Arzt- oder Therapeutenempfehlungen, Befundbesprechungen oder einfach zu akuten Beschwerden.

Eine Pension – ein Leben lang

556 Millionen Euro: So viel hat UNIQA in gerade einmal sechs Monaten an Kunden in der Lebensversicherung ausbezahlt. Da sind natürlich alle möglichen Vorsorgevarianten enthalten, aus Erlebensversicherungen genauso wie aus Ablebensversicherungen. Auch wenn bei unseren Kunden bei der Pensionsvorsorge die Variante, sich am Ende der Laufzeit die gesamte Versicherung auszahlen zu lassen, am beliebtesten ist, so gibt es doch immer mehr, die den Weg wählen, sich eine lebenslange Zusatzpension zu sichern. UNIQA hat derzeit knapp 16.000 Kunden, die monatlich eine Rente ausbezahlt bekommen und so ihre Lebensversicherung nützen, um die persönliche Pensionslücke zu schließen.

Nur rasche Hilfe zählt

Fast eine halbe Million Mal – genau gerechnet 486.206 Mal – hatten in den ersten sechs Monaten UNIQA Kunden einen Sachschaden. Was hier vor allem zählt, ist rasche Hilfe. Daher drückt UNIQA gerade bei der Schadenabwicklung aufs Gas. Schon 44 Prozent aller Schäden konnten in Österreich binnen 2 Tagen erledigt werden. Länger dauert es immer dann, wenn auch ein Gutachten notwendig wird.

259.071 Mal meldeten bei UNIQA versicherte Kunden einen Kfz-Schaden. Hier geht es natürlich nicht nur um Unfälle – auch Vandalismus, Hagelschäden, Parkschäden, Glasbruch und vieles mehr ist hier enthalten. Wobei 112.756 Kunden in Österreich versichert waren und die restlichen 146.315 in einem unserer Märkte in Zentral- und Osteuropa (CEE). Beachtlich sind auch die ausbezahlten Summen: Über 255 Millionen Euro betrugen die Leistungen für KFZ Schäden.

17.800 Unwetterschäden hatten UNIQA Kunden in den ersten sechs Monaten 2019 zu beklagen – mehr als 10.000 davon in Österreich und rund 7.000 in CEE. Zum überwiegenden Teil waren das Schäden wegen Schneedruck, Sturm und Hagel. In Summe bezahlte UNIQA für diese Schadenswiedergutmachungen 41 Millionen Euro; also im Schnitt mehr als 2.300 Euro pro Schaden. Und doch ist der beste Schaden jener, der verhindert werden kann. Seit Jahren gibt es daher bei UNIQA die Unwetterwarnung. Mit diesem Service warnt UNIQA per SMS Kunden vor heranziehenden Unwettern. Genügend Zeit also, um sein Eigentum in Sicherheit zu bringen. Allein im ersten Halbjahr wurden 3,17 Millionen Warnungen verschickt.

Wir versichern Gesundheit

UNIQA ist mit einem Marktanteil von gut 47 Prozent der größte Versicherer Österreichs in der Krankenversicherung. Dabei versichern wir die Gesundheit unserer Kunden und helfen ihnen, im Krankheitsfall schnell wieder gesund zu werden. In der Sonderklasseversicherung hat UNIQA für mehr als 74.000 Kunden die Spitalskosten übernommen. Und für Kunden, die eine Wahlarztversicherung haben und ihre Rechnungen bei uns einreichten, fielen fast 550.000 Abrechnungen in gerade einmal sechs Monaten an.

Spannend wie sich die Gewohnheiten der Kunden in der Krankenversicherung geändert haben: Über den Postweg kamen nur 21 Prozent der Abrechnungen herein – die restlichen 79 Prozent bereits elektronisch. Erledigt waren die Einreichungen im Schnitt in weniger als vier Arbeitstagen.

Konzernergebnis: solides erstes Halbjahr

Mit einem Ergebnis vor Steuern von 135,9 Millionen Euro für das erste Halbjahr ist UNIQA Insurance Group gut ins Jahr 2019 gestartet. Der um den einmaligen Veräußerungsgewinn aus dem Verkauf der Anteile an der Casinos Austria Aktiengesellschaft in der Höhe von 47,4 Millionen Euro bereinigte Vorjahreswert lag bei 97,6 Millionen Euro.

Im letzten vollen Jahr des Strategieprogramms UNIQA 2.0 legt UNIQA den Fokus unverändert auf die Optimierung des bestehenden Geschäftsmodells, ergänzt durch bewusste Investitionen in zukunftsrelevante Innovationen für die rund 10 Millionen Kunden in 18 Ländern. Das solide Ergebnis der ersten sechs Monate 2019 ist eine gute Basis für das Gesamtjahr und für die Bestätigung des unveränderten Ausblicks auf das Geschäftsjahr 2019: Ein Ergebnis vor Steuern, das über dem – um den Einmaleffekt aus dem Verkauf der Beteiligung an den Casinos Austria bereinigten – Wert von 2018 liegt und eine, entsprechend der unverändert progressiven Dividendenpolitik, weitere Erhöhung der Ausschüttung je Aktie.


UNIQA Group
Die UNIQA Group ist eine der führenden Versicherungsgruppen in ihren Kernmärkten Österreich und Zentral- und Osteuropa (CEE). Rund 20.000 Mitarbeiter und exklusive Vertriebspartner betreuen in 18 Ländern mehr als 10,1 Millionen Kunden. In Österreich ist UNIQA mit einem Marktanteil von über 22 Prozent der zweitgrößte Versicherungskonzern. In der Wachstumsregion CEE ist UNIQA in 15 Märkten zu Hause: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kosovo, Kroatien, Montenegro, Nordmazedonien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Tschechien, Ukraine und Ungarn. Darüber hinaus zählen auch Versicherungen in der Schweiz und Liechtenstein zur UNIQA Group.

Kontakt

Gregor Markus Bitschnau, Konzern-Pressesprecher
 
Untere Donaustraße 21
1029 Wien
Tel: +43 1 211 75-3440
Mobil: +43 664 889 155 64
Fax: +43 1 211 75-3619

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x