Meldung vom 29.10.2018

Manfred Miglar wird UNIQA Landesdirektor in Tirol

-->
Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Kurztext (206 Zeichen)Plaintext

  • Der führende Versicherer in Tirol bekommt einen neuen Landesdirektor.
  • Manfred Miglar, 45, übernimmt im ersten Quartal 2019 die Leitung der UNIQA Landesdirektion Tirol.

Pressetext (2379 Zeichen)Plaintext

Der führende Versicherer in Tirol bekommt einen neuen Landesdirektor. Manfred Miglar, 45, übernimmt im ersten Quartal 2019 die Leitung der UNIQA Landesdirektion Tirol. Derzeit wird sie interimistisch von Markus Stadelmann in Doppelfunktion mit der Landesdirektion Vorarlberg geleitet.

"Manfred Miglar verfügt über exzellente Führungsqualitäten. Er weiß, worauf es ankommt und kann eine Mannschaft für die Sache begeistern. Mit seiner umfangreichen Erfahrung - insbesondere im Versicherungsbereich - bringt er auch fachlich die besten Voraussetzungen mit. Mit ihm werden wir unsere starke Position in Tirol weiter ausbauen“, freut sich Peter Humer, UNIQA Österreich Vertriebsvorstand, über den Neuzugang.

In der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG verantwortet Miglar das strategische Geschäftsfeld Privat- und Geschäftskunden mit über 60.000 Kunden. Risiko- und Altersvorsorge sind dabei zentrale Kundenbedarfsfelder. Versicherungen gehören für Miglar daher schon jetzt zum täglichen Geschäft. "Ich komme aus einer klassischen Universalbank und wechsle zu einem Produktspezialisten. Künftig kann ich meine ganze Aufmerksamkeit und Energie auf eine Sparte fokussieren. Darin sehe ich eine der größten Veränderungen für mich.", so Miglar. Den Schlüssel für erfolgreichen Vertrieb von Dienstleistungen sieht er in der konsequenten Kundenzentrierung. Miglar: "Unser gesamtes Denken und Handeln muss sich am Kunden orientieren und ausrichten. Denn nur der Kunde entscheidet letztendlich über Erfolg im Vertrieb."

Begonnen hat seine berufliche Laufbahn in der Finanzwirtschaft als Kundenberater mit Schwerpunkt Versicherung. Seit Ende 2000 ist er für die Raiffeisen Landesbank Tirol AG tätig. Der gebürtige Osttiroler hat berufsbegleitend am Management Center Innsbruck studiert und mehrere Management-Lehrgänge bei Raiffeisen absolviert. Als Vortragender unterrichtet er am Raiffeisen-Campus zu den Themen Strategie und Vertrieb. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

**********************************

UNIQA ist in Tirol mit einem Marktanteil von knapp 28 Prozent die klare Nummer eins. Zum Halbjahr 2018 lag das verrechnete Prämienvolumen bei gut 204 Millionen Euro. Aufgeteilt nach Sparten entfielen davon 47 Prozent auf die Schaden- und Unfallversicherung, 29 Prozent auf die Krankenversicherung und 24 Prozent auf die Lebensversicherung.


UNIQA Österreich
6.000 Mitarbeiter von UNIQA Österreich betreuen 3,6 Millionen Kunden mit rund 10,2 Millionen Versicherungsverträgen. Die ausgeprägte Serviceorientierung und Kundennähe wird durch die neun Landesdirektionen und über 400 Servicestellen unterstrichen. UNIQA Österreich erreichte 2017 einen Marktanteil von rund 22 Prozent und ist damit der größte unter den mehr als 50 in Österreich tätigen Versicherern. UNIQA ist – laut unabhängigen Untersuchungen – seit Jahren die bekannteste Versicherungsmarke in Österreich und auch jene, der die Österreicher das größte Vertrauen entgegenbringen.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

3 779 x 5 669

Kontakt

Wilfried Stöckl
 
Untere Donaustraße 21
A-1029 Wien
Mobil.: (+43 664) 889 154 34
Tel: +43 1 211 75-1278

Manfred Miglar (. jpg )

Maße Größe
Original 3779 x 5669 3,5 MB
Medium 1200 x 1800 144,3 KB
Small 600 x 900 63,2 KB
Custom x